24340 Eckernförde 2020 - Schule am Noor, Förderzentrum Geistige Entwicklung

„Morgen gehört uns“ – ein Tanzprojekt

„Morgen gehört uns“ – ein Tanzprojekt

zum Dokumentarfilm von Gilles de Maistre, der im Rahmen der Schulkinowoche 2020 gestreamt wurde. Kinostart des Films 11.02.2021

Projektziel – Projektinhalt – Hintergrund

Ausgangspunkt des Tanzprojektes bildet der Dokumentarfilm „Morgen gehört uns“; der im Rahmen der Schulkinowoche 2020 und vor dem Hintergrund des 31.-sten Jahrestages der Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention am 20.11.2020, gestreamt wurde. Der Film thematisiert an Beispielen verschiedener Länder dieser Welt das Engagement von Kindern und Jugendlichen für bessere Lebensverhältnisse.

Die Jugendlichen setzen sich mit den Lebenswelten der „Filmkinder“, mit ihren Ideen und deren Verwirklichung für eine bessere Zukunft auseinander.  Unter der Leitung von Preslav Mantchev, Ballettpädagoge und Choreograf, stellen sie den Kampf von Kindern aus Indien, Guinea und Peru dar. In der tänzerischen Auseinandersetzung und Darstellung fühlen die Schülerinnen und Schüler, was es heißt, schon als Kind arbeiten zu müssen und sich für ein Recht auf Bildung einzusetzen, einen Kampf gegen Kinder-Ehen zu führen oder sich auch mutig für eine saubere Umwelt zu engagieren. Die nachhaltigen Entwicklungsziele für ein Recht auf Bildung, für Geschlechtergerechtigkeit, Armutsprävention und Umweltschutz werden mit künstlerischen Mitteln berührend umgesetzt.

Eine bewusste, veränderte Körperwahrnehmung und das non-verbale Ausdrucksvermögen der Schülerinnen und Schüler werden so ganzheitlich gefördert. Die kognitive Ansprache, das Konzentrationsvermögen, die Ausdauerleistung und Speicherfähigkeit für motorische Prozesse der choreographisch-tänzerisch gestalteten Einheit und das Sich Einlassen auf neue Lerninhalte stellen einen Beitrag zur Stärkung des (Selbst-) Bewusstseins als engagierte wie demokratisch teilhabende Persönlichkeit unserer Gesellschaft dar.

In diesem Tanzprojekt wird eindrucksvoll der Wunsch des Filmemachers Gilles de Maistre „positive Samenkörner in die Gehirne der Zuschauer“ einzupflanzen, umgesetzt

Altersstufe – Gruppengröße

Vier Schülerinnen und 3 Schüler aus der Klasse 12 der Werkstufe (Berufsvorbereitung) der Schule am Noor, Förderzentrum für Geistige Entwicklung nahmen an dem Tanzprojekt teil.

Ort und Jahr

Das Projekt „Morgen gehört uns“ fand an 4 Unterrichtstagen vormittags, am 04.12.2020, 7.12. – 09.12.2020, in der Mehrzweckhalle der Schule am Noor in Eckernförde statt

Zeitumfang (in den verschiedenen Phasen)

An zwei Tagen probten die Schülerinnen und Schüler jeweils von 8.15 Uhr bis 12.30 Uhr in ihrem Projekt. Am Mittwoch (8.15 Uhr-12.10Uhr) erfolgte die Generalprobe und die gesamte tänzerische Darstellung.

Wegen der geltenden Corona Auflagen kam es zu keiner öffentlichen Präsentation.

Projektverlauf

Am Freitag, den 07.12.2020, begann das Projekt: „Morgen gehört uns“ um 10.00 Uhr mit einem gegenseitigen Kennenlernen und einem Gedankenaustausch zu dem Dokumentarfilm. Nach einem gemeinsamen warming-up begannen die ersten tänzerischen Umsetzungsversuche einzelner Sequenzen in der Turnhalle am Montag. Auch der gesamte Dienstag war mit den Proben ausgefüllt, mit der stetigen Arbeit am Körper- und Ausdrucksvermögen der Jugendlichen.

Projektabschluss/Dokumentation

Das Projekt wurde am Mittwoch, 09.12.2020 um 10.00 Uhr der Schulleitung und der Schulsekretärin in der Mehrzweckhalle der Schule am Noor in Eckernförde präsentiert und als Film aufgezeichnet.

Weiterhin wird der Film den Ober- und Werkstufenklassen, den Eltern und Erzieherinnen der Schülerinnen gezeigt. Auf der Homepage der Schule wird über das Projekt berichtet und im Eingangsbereich der Schule ein Fotodokumentation zu sehen sein.

Hauptansprechpartnerin

Als Ansprechpartnerin in der Vorbereitungsphase und während der Zeit der Durchführung des Projektes stand Frau Christa Münning-Merta, Sonderschullehrerin in der Schule am Noor, Eckernförde begleitend zur Verfügung.

Weitere Mitwirkende

Das Projekt wurde von Herrn Preslav Mantchev tänzerisch, choreografisch verwirklicht

Preslav Mantchev

preslav.mantchev-ki@kulturvermittler-sh.de

preslav-mantchev.com 

Frau Renate Gaethke-Sander, Fachberaterin für kulturelle Bildung an Schulen im Kreis Rendsburg-Eckernförde, unterstützte bei der Antragstellung und der Finanzierung.

Verweise auf Begleitmaterialien

Es existieren zwei Filmaufnahmen der Aufführung am Mittwoch, die ggf. über die Schule am Noor bezogen werden können.

Unter dem Link:

www.visionkino.de/schulkinowochen/17-ziele/morgen-gehoert-uns/

findet sich das pädagogische Begleitmaterial zum Dokumentarfilm: Morgen gehört uns“, der am 11.02.2021 in die Kinos kommen soll.

Sponsoren

Aus einem Gewinn im Schuljahr 2019/20 und einem Beitrag des Fördervereins der Schule am Noor wurde das Projekt „Morgen gehört uns“ mit gefördert.

Gefördert wurde das Projekt aus Schule trifft Kultur – Mikroprojektmitteln.

Der Kreis Rendsburg-Eckernförde bewilligte einen ergänzenden Zuschuss.