24229 Strande 2020 - Grundschule Strande

Trommelapplaus

Projektziel – Projektinhalt – Hintergrund

Das Ziel dieser Projektwoche ist einerseits sich gemeinschaftlich trommelnd, singend und tanzend zu erleben, andererseits den afrikanischen Kontinent geografisch und kulturell kennenzulernen. Sie setzen sich mit dieser Kultur und ihren Sitten auseinander und erfahren, dass verschiedene Kulturen gleichwertig sind. Zusätzlich werden Aspekte der Persönlichkeitsentwicklung wie Kooperationsfähigkeit, Toleranz, Selbstbewusstsein und Selbstwirksamkeit durch das Projekt gestärkt.

An dieser Projektwoche hat die ganze Schule teilgenommen. Die Kinder lernen rhythmisch zu afrikanischen Liedern zu trommeln. Sie singen und tanzen in selbstgebastelten Masken und Batiktüchern und stellen in Afrika beheimatete Tiere wie Vögel, Zebras, Elefanten, Krokodile und Affen dar. Am Himmel leuchten die Sterne, die von den Erstklässlern verkörpert werden. Die verschiedenen Rhythmen setzen sie in individuelle und gemeinsame Bewegungen um. Die Kinder können sich und auch ihre Mitschüler*innen einmal anders und in Gemeinschaft erfahren.

 Parallel setzen sich die Kinder in allen Unterrichtsfächern übergreifend mit der Geographie, der Tier- und Pflanzenwelt, der Versorgung, der Lebenswelten und der bunten Kultur des afrikanischen Kontinents auseinander. Dabei erleben sie die Schutzbedürftigkeit von Fauna und Flora dieser Welt. Dazu malen, zeichnen, recherchieren und basteln sie umfangreich. Filme und Bücherkisten werden als unterstützende Materialien eingesetzt.

Gruppengröße

81 Schüler*innen, sechs Lehrkräfte, ein Hausmeister, zwei Bundesfreiwilligendienstleistende, eine

Schulassistenz, eine Schulsozialarbeiterin, zwei Schulbegleitungen, eine Praktikantin

Rahmenbedingungen

Der Projektleiter stellt allen Teilnehmern Trommeln (Djemben), eine Musikanlage, entsprechende Musik / Liedgut und sein Know-How zur Verfügung. Unserer Sporthalle ist Treffpunkt für gemeinsames und klasseninternes Trommeln und Singen. Die Erarbeitung findet in den Klassen- und Fachräumen statt.

Zeitumfang (in den verschiedenen Phasen)

Die Projektwoche fand von Montag, 24.02. bis Freitag, 28.02.2020 statt.

Montag – Donnerstag haben die Klassen 1 und 2 vier Unterrichtsstunden, die Klassen 3 und 4 bleiben noch eine fünfte Stunde.

Am letzten Tag werden zwei Aufführungen gezeigt:

Um 10 Uhr fand die Generalprobe mit Gästen aus Strande und umliegenden Gemeinden statt.

Um 17 Uhr kamen die Eltern und Verwandten zur Aufführung.

Projektverlauf

Montag bis Donnerstag beginnt der Tag für alle immer mit dem 45-minütigem gemeinsamen Trommeln und Singen in der Sporthalle.

Anschließend hat jede Klasse eine weitere Schulstunde alleine mit dem Projektleiter in der Sporthalle. Dort werden die jeweiligen Lieder und Tänze der Klasse eingeübt. In den restlichen Stunden bearbeitet jede Klasse unterschiedliche Themen  zum Kontinent Afrika:

  • Masken zu den in Afrika beheimateten Tieren werden gebastelt
  • Der Kontinent wird mit seinen geografischen Merkmalen von den Kindern freihändig gemalt/gezeichnet und beschriftet
  • Arbeitsblätter zu den Tieren, Pflanzen und Nahrungsmitteln, Lebensverhältnissen, werden erarbeitet, auf Sitten, Gebräuche eingegangen
  • 2 Filme über Afrika werden geschaut: „Die gefährlichsten Schulwege der Welt am Beispiel Äthiopien“, „Die Sternsinger in Tansania“
  • Trommeln werden aus heimischen Naturmaterialien gebastelt
  • Stoffe werden mit heimischen, nachhaltigen Materialien wie Avocado, Rote Beete, Tee und Kurkuma gebatikt, damit wird die Buntheit der Bekleidung der afrikanischen Bevölkerung nachvollzogen
  • Täglich backt eine Gruppe der Viertklässler für alle Bananenbrote und fördert das Gemeinschaftsgefühl

      Insgesamt lernen die Kinder den Kontinent Afrika ganzheitlich kennen.

Projektabschluss/Dokumentation

Am Freitag finden zwei Aufführungen statt:

10.00 Uhr Präsentation und Generalprobe mit Gästen (Schulleitungen benachbarter Schulen, Kindertagesstätte, Kulturforum Strande, Sportclub Strande e.V., DRK Strande)

17.00 Uhr Abschlussaufführung mit Eltern, Verwandten und Gästen (Schulrätin, Vertreterin

aus dem MBWK)

Eine analoge Präsentation in Form von Dokumentationswänden mit Fotos und gebastelten Trommeln begleitet die Projektwoche und die Aufführungen.

Hauptansprechpartner

Schulleiterin Cornelia Theel, Grundschule Strande

Renate Gaethke-Sander, Fachberaterin für kulturelle Bildung im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Weitere Mitwirkende

Bernhardt Heitsch, gestaltender Künstler des Projektes „Trommelapplaus“

Kollegium und Mitarbeiter*innen der Grundschule Strande

Förderverein der Grundschule Strande, Arp-Schnitger-Weg 38, 24229 Strande

Sportclub Strande e.V., Dorfstraße 26, 24229 Strande

Verweise auf Begleitmaterialien

Das Kollegium hat eine „Afrika-Kiste“ erstellt, die bei Bedarf dem Schulverband zur Verfügung gestellt werden kann.

Sponsoren

„Schule trifft Kultur – Kultur trifft Schule“ in Verbindung mit der Mercator Stiftung,

der Kreis Rendsburg-Eckernförde und

der Förderverein der Grundschule Strande.